Jack Pop's CIRCUS of SCIENCE | Die Infotainment-Show im Kupfersaal Leipzig Jack Pop's CIRCUS of SCIENCE | Die Infotainment-Show im Kupfersaal Leipzig

Nächste Vorstellung am 22. Mai 2024 – mit Klima-Spezialausgabe! 🌍🔥
Tickets? Hier entlang, bitte!


Die Infotainment-Show im Kupfersaal Leipzig

Hereinspaziert und »Manege frei« für die Wissenschaft! Der Zirkus gastiert in der Stadt und ruft zur knallbunten Science-Sause aus Facts, Gags und Live-Musik: zischende Reagenz­gläser im Saal, surrende Quadcopter unter der Decke und ratternde 3D-Drucker auf der Bühne.

Jack Pop's CIRCUS of SCIENCE | Die Infotainment-Show im Kupfersaal Leipzig»Circus of Science« ist die Abendshow mit Hirnfutter für Nerds und Noobs, für Schlauberger und Klugscheißer, für Wissbegierige und Aufgeschlossene. Drei smarte Referent*innen mit wissenschaftlicher Mission entführen das Publikum auf einen Road-Trip durch ihr Fachgebiet. Wie baut man eine Weltraumtoilette? Was macht ein Gerichtsmediziner mit dem Schädel von Karl May? Wie funktioniert der Algorithmus von Spotify? Und wie stellt man druckbare Batterien her?

Vorträge, die mit Ad-Hoc-Experimenten, YouTube-Videos und einer guten Portion Powerpoint den Beweis antreten, dass Intelligenz verdammt sexy sein kann. Drumherum gibt’s Showband-Jingles, interaktive Quizrunden und jede Menge Infotainment. Präsentiert von Powernerd Jack Pop, der in bester Monty-Python-Manier mit skurrilen Erkenntnissen jongliert.

Nächste Vorstellung:
22. Mai 2024, 20:00 Uhr, Tickets gibt's hier
Kupfersaal Leipzig (Kupfergasse 2, 04109 Leipzig)

CO2-Experimente, atmosphärische Bierdeckel-Berechnungen, Meme-Fotostation und ein interaktiver Klima-Simulator: Leipzigs Wissenschaftsshow »Circus of Science« lädt am 22. Mai zur Klima-Spezialausgabe ein.

Heiße Showelemente hatte der »Circus of Science« ja schon immer im Programm, aber dieses Mal zieht sich die Hitze durch den gesamten Abend: Kurz vor dem Sommer und kurz nach den jüngsten Meldungen über die neuesten Temperaturrekorde widmet sich das Science-Event nämlich erstmalig komplett dem Klimawandel. Gastgeber Jack Pop hat dafür jede Menge Expert:innen eingeladen, die sowohl die bedrohlichen Aspekte der Erderwärmung adressieren als auch Möglichkeiten fürs Gegensteuern aufzeigen.

Wie immer ist das Publikum zum Mitmachen eingeladen und kann schon im Foyer mit einem interaktiven Klima-Simulator am 1,5°-Ziel herumschrauben. Oder sich in der »This is fine«-Fotostation in die aufgebaute Papp-Kulisse des berühmtesten Klima-Memes des Internets setzen.Jack Pop's CIRCUS of SCIENCE – This is fine Meme

»Wer hat Angst vorm heißen Mann?« fragt Jack Pop dann beim obligatorischen Live-Experiment direkt zu Showbeginn. Einzelne Gäste sollen dabei die Wärmestrahlung ihrer Körper möglichst clever vor einer Infrarotkamera verbergen – durch teilweise äußerst skurrile Verstecke. Ob es Ihnen gelingt, zeigt sich beim großen Test auf der Kupfersaal-Bühne.

Jack Pop's CIRCUS of SCIENCE | Referent:innen – Roland SchrödnerExperimentiert wird auch beim ersten Vortrag des Abends: Roland Schrödner vom Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) modelliert gemeinsam mit dem Gastgeber eine Mini-Erde und beweist durchs Aufdrehen einer mitgebrachten Gasflasche, wie CO2 die Atmosphäre aufheizt. Im Anschluss schmeißt der Meteorologe die gedankliche Zeitmaschine an, um 150 Jahre in die Vergangenheit zu reisen. Denn schon damals war zwei Forschenden klar: Mehr CO2 sorgt für einen wärmeren Planeten. Was die beiden damals Erstaunliches entdeckt haben und warum grundlegende Klimaberechnungen auch auf einen Bierdeckel passen, das erklärt der Aerosolforscher.

Jack Pop's CIRCUS of SCIENCE | Referent:innen – Silke OppermannWas Klimaneutralität und der Handel mit CO2-Zertifikaten mit der »Zentralstelle für monogame Beziehungskontrollangelegenheiten« zu tun haben, zeigt Silke Oppermann von der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE). Die Expertin für nachhaltige Ernährung und Klimaneutralität hat sich in ihrer Masterarbeit mit Lebensmittelkennzeichnungen beschäftigt, die uns im Supermarkt erzählen möchten, dass Hähnchenfilets aus Massentierhaltung oder Tiefkühlgarnelen aus vietnamesischen Mangrovenwäldern das Klima nicht belasten. Die Finalistin der Deutschen Science Slam Meisterschaften 2023 erklärt, warum solche Labels keineswegs zur Einhaltung der Klimaziele von Paris beitragen und wie von Seiten der Unternehmen dabei mehr Greenwashing betrieben wird als tatsächlicher Klimaschutz.

Jack Pop's CIRCUS of SCIENCE | Referent:innen – Marcus SchwarzEin verändertes Klima wandelt auch das Sterben, stellt Marcus Schwarz vom Institut für Rechtsmedizin der Universität Leipzig fest. Mehr Hitze birgt dabei nicht nur das Risiko für mehr Hitzetote, sondern bringt auf der anderen Seite auch ganz neue Bestattungsmethoden mit sich. Als forensischer Entomologe zeigt der Podcaster und zweifache Buchautor dabei auch, wie sich zunehmend Insekten aus wärmeren Gebieten bei uns wohl fühlen – und was das für uns bedeutet.

Jack Pop's CIRCUS of SCIENCE | Referent:innen – Prof. Jens SchneiderDen inhaltlichen Abschluss übernimmt Prof. Jens Schneider von der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK). Am Institut für Energie-, Gebäude- und Umwelttechnik forscht er zu erneuerbaren Energien und der Optimierung von Energieerzeugung durch intelligente Vernetzung. Auch er setzt sich in die Zeitmaschine, stellt die Regler aber für eine Reise in die Zukunft ein: Wie sieht der Energiehaushalt von morgen aus? Können uns die Erneuerbaren wirklich retten? Und was kann man als Einzelne:r noch sinnvoll beitragen?

Jack Pop's CIRCUS of SCIENCE – Showband: Richard Tautenhahn & André GorjatschowMusikalische Untermalung gibt es wie immer von der »kleinsten Showband der Welt«: Sänger Richard Tautenhahn hat hotte Jingles und den Van-Halen-Song »Human Beings« im Gepäck während Gitarrist André Gorjatschow ordentlich mit der Rock-Hymne »Technical Difficulties« einheizt.

Pressestimmen

Der MDR war am 1. September 2021 zu Gast und hat diesen schönen Beitrag veröffentlicht. Auch Sachsen Fernsehen hat uns besucht, das Video samt Interview gibt es hier.

»Ranga Yogeshwar kriegt das nicht besser hin.«
Mathias Wöbking, Leipziger Volkszeitung vom 13. April 2018

»Die Wissenschaft hat oft ein eher graues und ödes Bild in unseren Köpfen inne. In Leipzig beweist uns aber der Circus of Science, dass das auch ganz anders gehen kann.«
Sachsen Fernsehen am 02.03.2023

»Es knallt und es gibt viel zu Staunen.«
Hartmuth Reichstein, MDR Sachsenspiegel am 02.09.2021

»Das Publikum ist hellauf begeistert.«
Raja Kraus, Sachsenradio am 02.09.2021

»Witzige Wissenschafts-Show«
Uwe Schimunek, Leipziger Volkszeitung vom 20. Februar 2020

Die Best-of-Circus-Slideshow:

CIRCUS of SCIENCE – Die Infotainment-Show im Kupfersaal Leipzig Alle Bilder von Franziska Pfeifer, Eric Kemnitz & Michael Bomke, Merci ❤️. Zum Öffnen der Galerie bitte das Bild anklicken.

Tickets Kupfersaal Instagram Facebook